IUBH führt Online-Klausuren ein

Die Internationale Hochschule Bad Honnef • Bonn führt als erste Hochschule weltweit Online-Klausuren nach dem On-Demand-Prinzip ein: Studierende können ihre Klausuren künftig jederzeit und ohne vorherige Anmeldung rund um die Uhr von Zuhause am Laptop oder PC ablegen.

„Unser Ziel ist es, mit neuen Technologien und innovativen Ideen das IUBH Fernstudium so flexibel und studentenfreundlich wie möglich zu gestalten. Durch die neuen Online-Prüfungen sparen unsere Studierenden Zeit und Kosten“, sagt Prof. Dr. Holger Sommerfeldt, akademischer Leiter der Fernstudienprogramme an der IUBH.

Der Unterschied zwischen Online-Klausur und E-Klausur

Etwa zwei Drittel der Hochschulen und Universitäten in Deutschland setzen inzwischen E-Klausuren ein oder prüfen deren Einsatz. Das bedeutet, Studierende schreiben ihre Prüfungen nicht mehr per Hand, sondern in Computerräumen der Hochschulen am PC.

Bei den Online-Klausuren der IUBH hingegen legen die Studierenden ihre Prüfungen am heimischen Rechner ab und bestimmen den Zeitpunkt dafür selbst, ohne vorherige Anmeldung. Die Nachfrage nach diesen flexiblen Prüfungen ist groß, wie die Trendstudie Fernstudium 2016 zeigt: 74% der befragten Fernstudierenden wünschen sich online-/computergestützte Prüfungen.

Mehr Flexibilität im Studium

Die neue Online-Klausur bedeutet eine deutliche Erleichterung, vor allem für Studierende, die ihr Studium mit Job, Familie oder Auslandsaufenthalten in Einklang bringen müssen oder körperlich beeinträchtigt sind.

„Bislang musste ich an Prüfungssamstagen immer eine Kinderbetreuung organisieren. Jetzt kann ich die Klausuren schreiben, während der Nachwuchs in der Schule ist oder schläft. Die Klausurtermine lege ich mir so, wie ich mit dem Lernen vorankomme.“
Patricia Mauritz-Fuchs (IUBH Fernstudentin & zweifache Mutter)

Online wie offline: Schutz vor Betrugsversuchen

Die IUBH legt besonderen Wert darauf, dass die Online-Prüfungen im Hinblick auf Inhalte, Validität und Sicherheit den gleichen hohen Standards entsprechen wie Präsenzklausuren. Neben technischen Sicherheitsmaßnahmen, wie beispielsweise der Aufzeichnung per Webcam, beaufsichtigt daher eine reale Person per Video die Prüfung. Dieser sogenannte Proctor kontrolliert per Videokamera den Lichtbildausweis und stellt dadurch sicher, dass die richtige Person die Prüfung schreibt. Über eine permanente Video- und Audioverbindung kontrolliert die Aufsichtsperson den Prüfling, um beispielsweise sicherzustellen, dass dieser seine Hände auf der Tastatur oder Maus behält und die Lösungen nicht nebenbei in einem Buch nachschlägt. Der Proctor hat auch Zugriff auf den PC des Prüflings, so dass unerlaubte Hilfsmittel wie digitale Skripte, Suchmaschinen oder Chats nicht genutzt werden können.

Die Online-Klausuren sind ein ergänzendes Service-Angebot der IUBH. Die Fernstudierenden können weiterhin ihre Prüfungen auch an einem der 35 Studienzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie an über 130 Goethe-Instituten weltweit ablegen.